Aktuelles
Wir gehen aufs Ganze geht weiter!
Donnerstag, den 07. Juli 2016 um 16:11 Uhr

Wir gehen aufs Ganze geht weiter!

Die Ganztags-Initiative des Paritätischen Hamburg hat nach zwei Jahren Bilanz gezogen und auf der heutigen Veranstaltung in der Patriotischen Gesellschaft darüber informiert, dass ab dem kommenden Schuljahr 2016/17 sich fünf weitere Standorte gemeinsam auf den Weg machen.

Es machen sich gemeinsam auf:

  • Eimsbüttel / Schule Kielortallee und GBS Partner ETV Kinder- und Jugendförderung
  • Eimsbüttel / Schule Lutherothstraße und GBS Partner SVE Bildungspartner
  • Hamburg-Nord / seitens Katholischem Schulverband Hamburg die staatlich anerkannte Privatschule Katharina von Siena Schule und GBS Partner Kita St. Annen
  • Wandsbek / Schule Bandwirkerstraße und GBS Partner AWO
  • Wandsbek / Schule Wielandstraße und GBS Partner Casa de Moloon

Der Paritätische Wohlfahrtsverband hat mitgeteilt, dass die weitere Entwicklung ab dem kommenden Schuljahr in einem verbands- und trägerübergreifenden "Netzwerk Kooperativer Ganztag" begleitet wird.

Nach der Veranstaltung haben weitere Standorte Interesse angemeldet, so dass davon ausgegangen werden kann, dass sich die Anzahl zu Beginn des kommenden Schuljahres noch deutlich erhöht.


Quelle: Parität

Manja Scheibner von der Volksinitiative Guter Ganztag und LEA-Vorstandsmitglied wies in ihrem Beitrag darauf hin, dass nach der Einigung vor der Umsetzung ist - soll heißen, die Arbeit ist nicht zu Ende, sondern geht jetzt weiter.

Und dabei sind alle am Ganztag beteiligten Akteure gefragt!

Die Weichen für einen guten Ganztag wurden gestellt, jetzt müssen die Standorte sich daran machen, die richtigen Gleise zu befahren.

Wir werden weiter darüber berichten!

Weitere Info unter: http://wir-gehen-aufs-ganze.de/

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 12. Juli 2016 um 15:40 Uhr
 
Volksinitiative Guter Ganztag: Verbesserungen für HH Kinder erreicht
Dienstag, den 14. Juni 2016 um 20:51 Uhr

Volksinitiative "Guter Ganztag": Verbesserungen für Hamburgs Kinder in der Ganztagsbetreuung erreicht

Zwischen der Volksinitiative "Guter Ganztag für Hamburgs Kinder" und den Regierungsparteien ist es zu einer Einigung gekommen.
Somit ist ein Volksentscheid zur Ganztagsbetreuung bzw. der Weg zum Verfassungsgericht abgewendet.

Dies wurde auf einer gemeinsamen Pressekonferenz zwischen Regierungsparteien und der INI bekannt gegeben.

Die Ergebnisse im Detail:

  • 25 Mio. Euro für Schulkantinen und bauliche Verbesserungen im Ganztagsbereich
    später kommen zusätzliche jährliche Mittel in Höhe von 1,3 Mio. Euro dazu
  • 17 Mio. Euro für zusätzliches Personal an Ganztagsschulen (GBS und GTS)
    schrittweise Erhöhung des Personalschlüssels
  • Qualitätsmanagement an Schulen: Entwicklung von Qualitätskriterien und -sicherungsverfahren für den Ganztag
    (u. a. Kinderrechte im Fokus)
  • Ganztagsausschuss zur Beteiligung von Eltern und Kooperationspartner
  • Kooperationspauschale auch für GTS
(Quelle BSB)

die Drucksache 21/4866 Maßnahmen zur Verbesserung des Ganztages an Hamburgs Schulen – Konsens mit den Initiatoren der Volksinitiative „Guter Ganztag“!
und die jeweilige Pressemitteilung der Volksinitiative Guter Ganztag und der BSB in der Anlage

Weitere Info finden sich hier: http://www.guter-ganztag.de/

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 08. Juli 2016 um 19:14 Uhr
 
Volksinitiative Guter Ganztag: Einigung wohl erzielt
Montag, den 13. Juni 2016 um 19:10 Uhr

Volksinitiative "Guter Ganztag für Hamburgs Kinder": Einigung mit den Regierungsparteien wohl erzielt

Zwischen der Volksinitiative "Guter Ganztag für Hamburgs Kinder" und den Regierungsparteien scheint es zu einer Einigung gekommen zu sein.
Somit wäre der Volksentscheid zur Ganztagsbetreuung bzw. der Weg zum Verfassungsgericht abgewendet.

Dies berichten jedenfalls Medien. Details liegen noch keine vor, da diese bei den jeweiligen Fraktionssitzungen vorgestellt und besprochen werden / wurden. Morgen wird es dann auf einer gemeinsamen Pressekonferenz zwischen Regierungsparteien und der INI weitere Infos geben.

Weitere Info folgen dann nach der Pressekonferenz am Dienstag, 14. Juni 2016 um 12 Uhr im Rathaus

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 13. Juni 2016 um 19:46 Uhr
 
Scheitern die Gespräche zwischen der Volksinitiative und den Regierungsparteien?
Montag, den 13. Juni 2016 um 09:14 Uhr

Tag der Entscheidung: Scheitern die Gespräche zwischen den Vertretern der Volksinitiative "Guter Ganztag für Hamburgs Kinder" mit den Regierungsparteien?

Seit Wochen / Monaten laufen die Verhandlungen zwischen der Volksinitiative "Guter Ganztag für Hamburgs Kinder" und den Regierungsparteien.

Heute, Montag 13. Juni, ist der Tag der Entscheidung. Wenn heute keine Einigung erreicht wird, wird der Senat wohl das Verfassungsgericht anrufen um die Forderungen prüfen zu lassen. Dies würde bedeuten, dass die Initiative auf unbestimmte Zeit ausgebremst wäre.

In den letzten Tagen wurde teilweise bis spät in die Nacht zusammengesessen und miteinander gerungen. Die Bereitschaft zu verhandeln ist wohl auf beiden Seiten gegeben. Wie immer kommt es auf den Inhalt an, der darüber entscheidet, ob das Ergebnis angenommen werden kann.

Es soll zusätzliches Geld geben. In erster Linie um den Erzieher-Kind-Schlüssel zu verbessern.

ABER: In Bezug auf die Räume sollen Medienberichten zufolge weitere finanzielle Mittel nur fließen, wenn die Schulen Gelder aus anderen Budgets z. V. stellen. Hier sollen die Vertreter der Ini über die Gelder anderer entscheiden! Somit wäre die INI der "Buhmann", der Unmut der Schulen wäre ihnen sicher - und der Senat und die Schulbehörde aus dem Schneider.

Wie unterschiedlich die Forderungen in Euros bewertet werden, zeigt sich schon darin, dass zum Zeitpunkt der Anhörung im Schulausschuss der Senator von 1,5 Milliarden Kosten sprach, während seitens Opposition jetzt 50 Millionen für die Erfüllung Forderung nach mehr und geeigneteren Räumen, mehr Personal, frischem Essen und Kooperation auf Augenhöhe im Gespräch sind.

Wo die Probleme liegen, zeigen auch die erfolgten Kündigungen auf. Nicht selten wird die Personalsituation aufgeführt.
Die derzeitigen Arbeits- / Vertragsbedingungen führen zu einer hohen Fluktuation beim Personal und somit dazu, dass die Kinder ihre Bezugsperson am Nachmittag verlieren.

Sollte es zu keiner Einigung kommen, wird der Senat am Dienstag, 14. Juni wohl Klage beim Verfassungsgericht einreichen und damit dafür sorgen, dass dringend notwendige Verbesserungen nicht zum Tragen kommen.

Man kann im Sinne der Kinder nur darauf hoffen, dass es dazu nicht kommen wird und die Verhandlungen zu einem für alle tragbaren Ergebnis führen.

Weitere Info zur Volksinitiative "Guter Ganztag"
www.guter-ganztag.de
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 13. Juni 2016 um 09:20 Uhr
 
Volksini Guter Ganztag meldet Volksbegehren an
Dienstag, den 24. Mai 2016 um 16:27 Uhr

Volksinitiative Guter Ganztag für Hamburgs Kinder meldet Volksbegehren an

Nun ist es "amtlich": die Volksinitiative geht den nächsten Schritt und wird am Mittwoch, den 25. Mai, die zweite Stufe des Volksgesetzgebungsverfahrens anmelden.

Und dies obwohl noch Gespräche im Rahmen der Verhandlungen laufen?
JA - die Gespräche laufen, aber es sind bestimmte Fristen im Rahmen der Volksgesetzgebung einzuhalten. Deshalb ist es erforderlich das Volksbegehren anzumelden um diese nicht verstreichen zu lassen.

Die Initiatoren der INI haben in den letzten Wochen viele Gespräche geführt, sind auf viel Unterstützung gestoßen und haben eine breite Koalition aufgestellt. Es besteht unverändert Handlungsbedarf an vielen Ganztagsschulen.

Sollte es zum Volksbegehren kommen, wird  die Initiative mit ihren Unterstützern knapp 65.0001 gültige Unterschriften sammeln müssen, und dies binnen drei Wochen zwischen Sommer- und Herbstferien.

Weitere Info zur Volksinitiative "Guter Ganztag"
www.guter-ganztag.de
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 24. Mai 2016 um 16:42 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 4
Template by Genesis Nova © 2008 | CSS 2.1 | XHTML 1.0